Sie sind hier: Startseite » MANILA

Sehenswürdigkeiten & Tagestouren in Manila

Bereits vor der Ankunft . . .

. . . der Spanier im 16. Jahrhundert gab es sie, damals noch unter dem Namen Maynilad, benannt nach einer weiß blühenden Mangrovenpflanze. Schon im Jahre 1571 machte man sie zur Hauptstadt der Philippinen. Im Jahr 1594 wurde in Binondo, gegenüber von Intramuros, die älteste Chinatown der Welt gegründet. Diesen beiden Stadtteile bildeten über mehrere Jahrhunderte hinweg das Zentrum Manilas. Der heutige Stadtteil Manila gilt es das am dichtesten besiedelte Stadtzentrum der Welt.

Neuer Flughafen von Manila in Bulacan

Seit den 70iger Jahren besteht der Großraum Metro Manila aus 12 einzelnen an sich schon großen Städten und liegt in Zentral-Luzon - eingerahmt von der Manila Bay im Westen und der Laguna de Bay im Südosten. Nördlich der Stadt Valenzuela, erstrecken sich über viele Kilometer ausgedehnte Reisfelder die fast bis nach Angeles City/Clark reichen.

Dort liegt der zweite Flughafen von Manila (Clark oder Luzon Island), ca. 90 km oder 90-120 Fahrmin. vom Finanzzentrum Makati entfernt. Er wurde auf dem ehemaligen US Air Force Stützpunkt Clark Airbase angesiedelt. Dieser Flughafen, dessen Terminal momenten ausgebaut wird, soll in naher Zukunft den NAIA International & Domestic Airport in Parañaque entlasten. Von Clark gibt es momentan Flüge nach Cebu, Busuanga / Coron, Caticlan, Puerto Princesa, Tagbilaran / Bohol, Siargao, Iloilo, Kalibo, Tacloban und Davao. Des Weiteren auch internationale Flüge nach Singapur, Seoul, Hong Kong, Bangkok, Kuala Lumpur, Shanghai, Macau, Dubai, Osaka und Taipei.

Der neue Großflughafen für Manila soll dann bei Valenzuela / Bulacan entstehen.

Clark (Luzon) intern. Airport
Clark (Luzon) intern. Airport - Dient zur Entlastung des bisherigen internationalen Flughafens (NAIA) in Manila.

New Clark City

Die Philippine Arena
Die Philippine Arena - Das größte Indoor Theater der Welt bietet 55.000 Zuschauern Platz und gehört der Iglesia ni Christo, der zweitgrößten Glaubensgemeinschaft der Philippinen - nach der katholischen Kirche.

Bei Angeles City / Clark entsteht das neue Großprojekt New Clark City. Dieser von Grund auf geplante Stadtteil wird Heimat von Behörden, Firmen und Organisationen. Das Ganze wird über eine Schnellbahntrasse mit Metro Manila verbunden werden.

Die Bahntrasse und New Clark City sind Teil des Megabauprojekts der Duterte Administration. Im Built, Built, Built Programm werden 75 Großprojekte im Wert von ca. $ 170 Milliarden die Infrastruktur der Philippinen nachhaltig verändern.

Neben den neuen Flughäfen auf Panglao und in Legazpi, werden bestehen Flughäfen erneuert, Seehäfen gebaut, moderne Autofährverbindungen zwischen den Inselregionen und sogar bis nach Indonesien erstellt.

Hunderte von Kilometern neuer Autobahnen, vor allem in Luzon und ca. 75 Brücken gehören dazu. Manila wird eine U-Bahn erhalten, die von Japan mitgeplant, -gebaut und -finanziert wird.

Der Ursprung von Manila . . .

liegt in Intramuros. Der alte Stadtkern wird auch heute noch von einer Mauer umgeben. Besichtigen Sie das Fort Santiago, die Manila Cathedral, die San Augustin Church und das Casa Manila bei einer geführten Privattour inkl. einem englisch sprechenden Guide oder auf eigene Faust.

Südlich von Intramuros liegt der Luneta Park mit dem Rizal Monument. Verweilen Sie in diesem Park am frühen Abend und genießen Sie mit den Filipinos den Sonnenuntergang. Hier beginnt der Roxas Boulevard, der in südlicher Richtung entlang der Manila Bucht vorbei an der Mall of Asia ca. 5 km, in Richtung Flughafen (NAIA Expressway) führt. Er endet in der Nähe der Bamboo Organ, der weltweit einzigen Orgel mit Pfeifen aus Bambus.

Das Rizal Denkmal am Luneta Park
Das Rizal Denkmal am Luneta Park

Metro Manila mit seinen ca. 13 Millionen Einwohnern ist das kulturelle, wirtschaftliche und politische Zentrum der Philippinen. Für den Erstbesucher sind die Eindrücke dieser Megametropole überwältigend. Nehmen Sie sich 2 bis 3 Tage Zeit wenigstens einen kleinen Bereich dieser Megacity kennenzulernen.

Wir bieten Ihnen deutschsprachige . . .

. . . Manila City Touren an. Ihr Reiseleiter Klaus holt sie mit einem klimatisierten SUV an Ihrem Hotel ab und zeigt Ihnen die Stadt ganz nach Ihren Wünschen und Interessen. Klaus lebt seit 1985 in Manila und kennt die Stadt wie kein Anderer. Nach dieser City Tour können sie am zweiten und dritten Tag Manila auf eigene Faust entdecken.

"Manila ist mein Edelstein . . .

. . . der in verschiedenen Farben schimmert und sie doch alle harmonisch in sich vereint. Oft wird Manila nur als Transitstation gestreift. Machen Sie diesen Fehler nicht. Planen Sie gut und gerne 3 Tage in dieser Mega Metropole ein. Manila könen Sie auch auf eigene Faust entdecken. V.a. lernen Sie auch die Menschen kennen, die neben allen Facetten und Gegensätzen, der Stadt so viel Anziehungskraft verleihen. Ihre herzliche Freundlichkeit und aufrichtige Gastfreundschaft werden Ihnen vom ersten Tag an das Gefühl geben, sehr willkommen zu sein."

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren